Vollwertkost
Über mich
Catering
Kochkurse
Referenzen
Kontakt
Rezepte
Veranstaltung
Bioladen
Angebotspalette

Frischkorngericht nach Dr. Max-Otto Bruker

Pro Person:
3 Esslöffel Getreide (Weizen, Roggen, Dinkel, Kamut/Pharaonenkorn, Nackthafer, Nacktgerste, Goldhirse, Braunhirse, Emmer, Einkorn) grob schroten und mit kaltem Leitungswasser zu einem Brei rühren. Nach 5 bis 12 Stunden gibt man frisches Obst – je nach Jahreszeit - dazu, ebenfalls 1 Esslöffel Schlagobers (flüssig oder geschlagen), gehackte Nüsse und Zitronensaft. Ein geriebener Apfel macht den Frischkornbrei luftig und wohlschmeckend.

Es ist egal zu welcher Tageszeit dieser Brei genossen wird. Diese seit Jahrzehnten bewährte Zubereitungsart ist für jeden bekömmlich. Auch für Magen-Darmempfindliche.


Rotkrautsalat mit Orangen

Zutaten:
500 g Rotkraut
½ TL Steinsalz
200 g Äpfel
300 g Orangen (2 Stück)
3 EL Apfelessig
4 EL Sonnenblumenöl oder Olivenöl, kaltgepresst
2 TL körniger Senf
(50 g Zwiebeln)

Zubereitung:
Rotkraut sehr fein raffeln (Scheibentrommel der Rohkostmaschine), mit Salz bestreuen, in der Schüssel gut stampfen oder mit den Händen durchkneten. Ca. 30 Min. ziehen lassen. Äpfel, Orange würfeln. Von der Orange etwas zur Deko zurücklassen. Die Zutaten für die Marinade in ein Schraubglas füllen und gut schütteln – über das Gemüse gießen und gut mischen.
In Portionsschalen verteilen und jeweils mit einer Orangenscheibe garnieren.


Erdäpfelauflauf

Zutaten:
1 kg festkochende Kartoffeln
½ l Obers
1/8 l Milch
3 Eigelb
Steinsalz
frischer Pfeffer
Muskatnuss gerieben
100 g geriebener Käse

Zubereitung:
Erdäpfel schälen, mit der Gemüseraffel (Scheibentrommel) in dünne Scheiben schneiden, salzen, pfeffern und gut durchmischen. In eine gebutterte Lasagneform schichten. Obers, Milch, Eigelb, Muskatnuss vermischen und über die Erdäpfel gießen und den Käse darüberstreuen. Im Backrohr in der mittleren Schiene bei ca. 200°C backen, etwa 60 Min.


Vollwert-Knoblauchfladen

Zutaten:
1300 g Weizenvollkornmehl
1 l lauwarmes Wasser
1 P. Germ
2 TL Steinsalz
Sonnenblumenöl zum Ausbacken
ca. 15 Knoblauchzehen mit Olivenöl/Sonnenblumenöl zu einer Paste verrühren

Zubereitung:
Man kann den Germteig auch schon morgens mit kaltem Wasser ankneten, damit er sich länger hält. Aus dem gegangenen Teig Kugeln formen und flachdrücken, außen etwas dicker, eventuell mit dem Nudelwalker. In heißem Sonnenblumenöl ausbacken und mit Knoblauchöl bestreichen. Entweder im Backrohr warm halten oder sofort servieren und mit Steinsalz bestreuen.


Marinierte Salbei-Champignons

Zutaten :
500 g möglichst kleine Champignons
soviel Olivenöl, dass die Pfanne gut bodenbedeckt ist
ca. 10 Salbeiblätter
Balsamicoessig
Steinsalz
Pfeffer frisch gemahlen

Zubereitung:
Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen, die abgebürsteten Champignons (waschen ist nicht nötig) dazugeben, kurz braten, Salbeiblätter dazu, immer wieder schütteln oder umrühren, salzen und pfeffern und zum Schluss mit Balsamicoessig ablöschen. Auskühlen lassen und warm oder kalt genießen. Die Champignons schmecken auch noch am nächsten Tag.


Bohnentorte

Zutaten:
3 Eier
240 g Honig
300g weiße, weich gekochte Bohnen
50 g Nüsse fein gerieben
50 g Weizenvollkornmehl
1 TL Weinstein-Backpulver

Zubereitung:
Eier mit Honig schaumig rühren, mit den passierten Bohnen (Zyliss Nussraffel), Nüssen, Weizenvollkornmehl und Backpulver vermengen und in einer gefetteten Tortenform backen. Bei 180°C ca. 40 Min. backen.
Geschmack und Konsistenz ähnlich einer Kastanientorte. Mit geschlagenem Obers servieren.